Einsatzplan

Bei den Wettanbietern bewegen sich während eines Spieles die Quoten ständig Auf und Ab. Manchmal eher langsam und zäh, gelegentlich aber auch rasend schnell,- mitunter auch die eigene Stimmung. Wie auch immer; Wenn man bei einen Buchmacher bestehen möchte, dann braucht man einen Plan. Ein Konzept, welches bereits im Vorfeld z.B. Einsatzhöhe, zu setzende Märkte, Verhalten bei Verlust und vieles mehr vorgibt. Struktur und Ordnung beim Investieren in Sportergebnissen sind dauerhaft unumgänglich. gibt. Ein Einsatzplan kann so etwas leisten, vorausgesetzt, man kann diesen Plan auch konsequent und diszipliniert umsetzen.

Sportwetten ist Geschäft, und so sollte es auch gesehen werden. Es ist wichtig, sich seiner Beweggründe für das Wetten bewusst zu sein, was durch das Wetten erreicht werden soll und welche Ziele angestrebt werden. Für mein Verständnis muss ein Einsatzplan detailliert aufzeigen, wie ich mit den Wetten Einnahmen generieren möchte,- also rechts aufgeführten Fragen beantworten. Eine gewissenhafte Dokumentation der eigenen Bet`s ist sicherlich Arbeits,- und Zeitintensiv, doch für eine untrüglich klare eigene Statistik als auch Nachbetrachtung und Entscheidungshilfe, (nicht nur für den Beginner) ein wichtiges Instrument in der Ergebniskontrolle.
Detailierter Einsatzplan
Fragen die ein Einsatzplan beantworten sollte
1.) Welche Märkte sollten gewettet werden?
2.) Welche Handelsinstrumente sollen dazu eingesetzt werden?
3.) In welchen Zeitrahmen soll gesetzt werden?
4.) Wie soll die tägliche Vorbereitung aussehen?
5.) Was ist zu tun, wenn Schwierigkeiten auftreten?
6.) Wie soll das Kapital und das Risiko gemanagt werden?
7.) Welche Wett-Strategie soll angewandt werden?

Einsatzplan von Maria Santonix
Money-Management auf Fußballwetten
Quoten bis 1,09werden nicht gespielt
Quoten zwischen 1,10 – 1,164,00 % von der Bank
Quoten zwischen 1,17 – 1,393,80 % von der Bank
Quoten zwischen 1,40 – 2,252,50 % von der Bank
Quoten über 2,25werden nicht gesetzt
Money Management

Sport mit all seinen Facetten ist Emotion pur, doch gerade diese ist beim systemischen Wetten ein schlechter Begleiter. Das Money-Management im Einsatzplan reguliert hier zumindest den Wetteinsatz und ermöglicht auch bei aufeinander folgenden verlorenen Wetten ein Weiter-Wetten. Auf den Punkt gebracht geht es bei dem Money-Management darum, langfristig Kontrolle über sein Wett-Kapital zu bekommen. In den Kern-Punkten wird sich für ein auf das persönliche Risiko-Profil zugeschnittene System entschieden als auch ein festes Budget fürs Wetten festgelegt. Es existieren zu genüge Money Management Systeme die sich grundsätzlich in die Kategorien Progressionen und Fixe,- Variable,- Prozentuale Einsätze einteilen lassen. Die Legende hat vor vielen Jahren ihr Money-Management für Pferdewetten (Lay-Wetten) veröffentlicht, welches sich auch auf Fußballwetten umsetzen läßt. Dieser Teil vom Money-Management des Mythos ist sicherlich ein guter Ansatz und nicht nur für Anfänger interessant. Mögen die Spiele beginnen