Strategie Müll 3te

All In

Heute Nachmittag drei Stunden in der Sonne und schon komme ich zur Entscheidung, nochmals die „Hundert Spiele ohne Verlust“ anzugehen. Mein letzter Versuch endete kläglich bei 30 Spielen, allerdings mit respektablen 700 % Profit. Ich werde mir wohl diesmal (falls ich dazu überhaupt in der Lage bin) mehr Zeit zwischen den Matches nehmen. Es ist so richtig arbeitsintensiv, bis zu 5-6 Fußballspiele am Tag eher mehr als weniger bis zum Ende zu beobachten. Das geht auf die Dauer an die Substanz und mein Stammkonto soll auch nicht darunter leiden.

Apropos Stammkonto; Nach der 29. Kalenderwoche beende ich auf diesem Konto die Saison.

Bei meiner Müll-Strategie starte ich diesmal mit 3000 Euro und bei aller Lockerheit, hier hört bei mir der Spaß auf. Der letzte Versuch war schon nach wenigen Tagen beendet,- im Sport ist vieles möglich (gerade eben verlor in Belarus der Favorit Energetik BGU Minsk gegen FC Ruh Brest 1:8,- mein Ansatz war Vorteil Brest, unter 2,5 Tore …). Wohl keine Unbekannte; „exposure limit“. Es kann bei OrbitExchange vorkommen, dass wenn ein „hoher Betrag“ gesetzt wird, die Meldung: „exposure limit! Nicht annehmbar, setzen Sie sich mit ihren Agenten in Verbindung“ erscheint. Dazu: Dieses „Einsatzlimit“ ist nicht mit dem Limit der europäischen Buchmacher vergleichbar. Wenn ein Konto neu eröffnet wird, richtet der Agent (in meinem Fall „bet-football“) zeitgleich ein Einsatzlimit ein, welches sich nach dem Kontostand richtet. Möchte man nun, dass dieses Limit höher oder tiefer angepasst werden soll, reicht eine E-Mail an den Agenten und es wird entsprechend geändert. Dies ganze ist ein Prozess von nur wenigen Minuten.

Mögen die Spiele fortfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.